Lohnen sich die KEV Subventionen? 

Zusammengefasst: Generell lohnt sich die KEV Subvention nicht mehr!

Am 1.1.2009 wurde die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) in der Schweiz eingeführt. Dabei wird der Strom zu einem subventionierten Preis ans Netz verkauft und die Amortisierung wurde garantiert. Dies sorgte für ein Wachstum der Stromproduktion aus erneuerbaren Quellen.

Es gibt drei Hauptgründe wieso sich die KEV Subvention in den meisten Fällen nicht mehr lohnt:

  • Es gibt jahrelange Wartelisten, welche eine Investition in den meisten Fällen verunmöglichen.
  • Die KEV Subventionen werden üblicherweise im März und Oktober deutlich reduziert. Somit wird es immer weniger interessant diese zu beantragen.
  • Es gibt die Alternative der Einmalvergütung (EIV). Bei dieser bekommt man direkt einen Beitrag von ca. 20-30% des Investitionsvolumens.

Ein willkommener Vorteil des KEV Systems ist eine einfache Profitabilitätsrechnung. Der Bauherr konnte die zu erwartenden, garantierten KEV-Einkommen zusammenrechnen und wusste wie schnell sich die Investition ausbezahlt. Nehmen wir zum Beispiel an, die Anlage kostet 47'500 CHF und pro Jahr wären ca. 3'000 CHF an KEV Gelder zu erwarten. So wusste man, dass es etwas 16 Jahre zur Amortisierung der Anlage braucht, wie in der unteren Grafik dargestellt. Da eine Anlage bis zu 25 oder sogar über 30 Jahre Strom produzieren kann, war dies auf lange Sicht eine relativ sichere Investition.

170208 KEVAmortisierung V2.1

 

Durch die oben genannten Punkte, wird immer öfters die EIV Subvention beantragt, anstelle der KEV Subvention. Die EIV hat den Effekt, dass mehrere Jahre Amortisierung gespart werden (In der unteren Grafik rot dargestellt). Da jedoch die Amortisierung nicht mehr garantiert ist, sondern von einem wechselnden Strompreis abhängt, ist es sehr viel komplizierter die Profitabilität zu errechnen. Dies kann nun zwischen 10 oder 30 Jahre dauern. In manchen Idealfällen kann die Anlage auch schon nach 8 Jahren profitabel sein. Somit bietet die neue Situation viele Chancen, aber auch mehr Risiken (In der Grafik durch die zweifarbigen Balken dargestellt).

170208 EIVAmortisierung V2.1

 

Das Errechnen der Profitabilität ist heute wichtiger aber auch komplizierter als jemals zuvor. Sie können uns als Experten beiziehen und sich beraten lassen. Wir sind keine Verkäufer von Anlagen und geben zuverlässig und neutral Auskunft über die Chancen Ihres Solarstrom Projekts.